Regionalliga

Aus FC Salzburg Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Fußball-Regionalliga ist die dritthöchste Spielstufe im österreichischen Fußballgeschehen und gliedert sich in drei gleichrangige „regionale“ Ligen.

Teilnehmer

  • Die Regionalliga Ost umfasst die Bundesländer Wien, Niederösterreich und Burgenland.
  • Zur Regionalliga Mitte gehören die Bundesländer Steiermark, Kärnten, Oberösterreich und das Gebiet von Osttirol.
  • Die Regionalliga West umschließt die Bundesländer Salzburg, Tirol (ohne Osttirol) und Vorarlberg.

Modus

Die Meister der Regionalligastaffeln spielen in einer Relegation mit dem Vorletzten der Ersten Liga um den Aufstieg in die zweithöchste österreichische Spielklasse. Je nach der Anzahl der Absteiger aus der Ersten Liga in die jeweilige Regionalligastaffel steigen jeweils zwei bis vier Vereine aus der Regionalliga in die vierthöchste Spielklasse, die nach den Grenzen der österreichischen Bundesländer strukturierte Landesliga, ab, während aus den Landesligen der jeweilige Meister in die Regionalliga aufsteigt.

Zweite Mannschaften von Profivereinen sind laut Regulativ nicht berechtigt, in die Erste Liga aufzusteigen. Das betrifft unter anderen die Red Bull Juniors in der Regionalliga West, die LASK Amateure in der Regionalliga Mitte oder die Austria Amateure in der Regionalliga Ost.

Sonstiges

In der Saison 1959/60 kam es zur Einführung der Regionalligen Ost und Mitte und ein Jahr darauf auch zur Einführung der Regionalliga West. Die Regionalligen zählten bis zur Saison 1973/74 als zweite Spielstufe in Österreich. Die jeweiligen Meister durften direkt in die oberste Spielklasse aufsteigen.